Sommer Winter Webcams Lage und Anreise Wetter aktuell

Ankunft
Abreise

Ausflugstipps rund um Leutasch

Leutascher Geisterklamm

Höllenwasser, Hexenkessel und Teufelswasser. Die Leutascher Geisterklamm bietet eine Erlebniswelt im Reich des Klammgeistes und seiner Kobolde.

Tauchen Sie ein in die fremde und geheimnisvolle Wirklichkeit der Leutascher Geisterklamm. Der Klammgeist soll tief unten in seinem tosenden Schloss aus Strudeln und Felswänden sein Unwesen treiben. Das Heim des Klammgeistes können wir von einem Steig aus bewundern. In der bis zu 75 m tiefen Klamm sollen außerdem noch die Klammkobolde und Wasserzwerge leben.

Der 3000 m lange Klammgeistweg verläuft unter anderem auf einem 800 m langen Steg. Der 1900m lange Koboldpfad führt vom Mittenwalder Klammkiosk über den Gletscherschliff in die Leutascher Geisterklamm hinein. Am Klammausgang bei Mittenwald führt der 200 m lange Wasserfallsteig tief in die Leutascher Geisterklamm hinein und endet beim 23m hohen Wasserfall.

Ganghofermuseum

Das Kulturhaus Ganghofermuseum Leutasch ist in der alten Dorfschule aus dem Jahre 1950 untergebracht.

In den ehemalige Klassenräumen werden heute das Leben des Heimatdichters Ludwig Ganghofer, die Jagd in Leutasch und die Dorfgeschichte dargestellt. Ludwig Ganghofer lebte 20 Jahre lang überwiegend im Gaistal und ging hier auf die Jagd. Der zu seiner Zeit meistgelesene und meistverfilmte deutschsprachige Autor verfasste unter anderem auch sein bekanntestes Werk, „das Schweigen im Walde“, in Leutasch. Das Kulturhaus Ganghofermuseum Leutasch – ein geschichtsträchtiger Ort auf den Spuren der Literatur und der Jagd.

Landeshauptstadt Innsbruck

Ein Juwel inmitten der Alpen. Vom Landleben ins Tiroler Stadtleben. Nur 15 Minuten Anfahrt braucht man mit dem Auto von Leutasch nach Innsbruck. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten sind hier natürlich das Goldene Dachl, die weltbekannte Skisprungschanze am Berg Isel und die von der Architektin Zaha Hadid entworfene Hungerburgbahn. Nicht nur die Anfahrt auf die Hungerburg ist ein Erlebnis, am Ziel angekommen bewundern Sie eine wunderschöne Aussicht. Doch auch mitten in der Stadt erwartet Sie ein einzigartiger Blick mit den gewaltigen Bergen, die hinter der Häuserkulisse aufragen.

Casino Seefeld

Das Casino in Seefeld zeigt sich im Südtiroler Charme. Das Motiv Bauernbarock zieht sich durch den gesamten Betrieb und macht das Casino zu etwas ganz Besonderem. Im Zentrum der Seefelder Fußgängerzone eintauchen in die Welt von Roulette, Black Jack und Poker. Täglich ab 13.00 Uhr wird das Pokerface aufgesetzt und das Casino für seine Besucher geöffnet. Für die nötige Unterhaltung sorgen unter anderem Fashion-Shows, Künstlerauftritte, Galas, Weltmeisterschaften, Poker- und Black Jack Turniere.

Einkaufserlebnis Seefeld

Shoppingvergnügen für Jung und Alt. Für den schnellen Einkauf und den entspannten Shoppingtag.

Durch den gemütlichen Ortskern von Seefeld spazieren und die vielfältigen Shoppingmöglichkeiten entdecken. Hier haben Sie in der Nähe von Leutasch exzellente Einkaufsmöglichkeiten und damit alles was das Shoppingherz begehrt. Die Fußgängerzone ist schnell erreichbar und hier können Sie zu Fuß von Shop zu Shop gehen und zwischendurch in einem netten urigen Café Platz nehmen. Seefeld bietet eine sehr ansprechende Kulisse zum Shoppen und Flanieren.

Swarovski Kristallwelten

Eintauchen in die Welt des Riesen in Wattens. Mit funkelnden Wunderkammern, beeindruckenden Lichteffekten und vielen funkelnden Kristallen. Alleine das äußere Erscheinungsbild der Kristallwelten – der große Kopf des Riesen, der in das Landschaftsbild einfließt – ist schon ein einzigartiger Blickfang.

Anfahrt mit dem Auto: Von Leutasch über die B177 Seefelder Straße und die Anschlussstelle Zirl auf die A12 Inntalautobahn nach Wattens. Entfernung: ca. 48 Kilometer

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit dem Zug von Seefeld nach Innsbruck. Dort fährt täglich von 9 bis 15 Uhr alle 2 Stunden ein Shuttle zu den Swarovski Kristallwelten und retour.